Blutohr

Die Entstehung eines Blutohrs bei einem Malinois

Auch die kurzhaarige Hunderasse des belgischen Schäferhundes, die Malinois, entwickeln ein . Man spricht dabei auch von der Entwicklung eines . Ebenso wie Menschen ein Blutohr entwickeln können, tritt diese Anschwellung des Ohres durch einen Bluterguss, auch bei Tieren auf.

Die Ursache für eine Entwicklung kann nicht immer gefunden werden. Häufig ist jedoch eine der Auslöser für ein Othämatom. Dies hängt damit zusammen, dass der Hund bei einer Entzündung am Ohr oft den Kopf schüttelt oder sich am Ohr kratzt. Dadurch wird die Ohrmuschel verletzt. Des weiteren ist es möglich, dass ein Hund beim Spielen mit anderen Hunden verletzt wird. Falls der Hund ins Ohr gezwickt oder gebissen wird, kann es auch zur Entstehung des Blutohres kommen.

Die Behandlung für den Malinois

Man sagt den Malinois Eigenschaften wie lernfreudig und gut sozialisiert zu. Dies kann einem frühzeitigen Erkennen des Leidens des Hundes zu Gute kommen. Bei dem Berühren des Ohrs hat der Hund oft Schmerzen. Aus diesem Grund sollte man sehr vorsichtig mit dem Hund umgehen. Die Eigenschaften des Malinois wirken sich positiv auf die Behandlung aus. Bevor das Blutohr des Hundes behandelt wird, ist es wichtig eine Diagnose bezüglich des Krankheitsgrades festzustellen. Wie weit fortgeschritten ist die Entwicklung des Blutohrs bei dem Hund? Wie weit angeschwollen ist das Ohr?

Bei Hunden mit geringer Ausprägung und frisch entwickelten Blutohr ist die Behandlung weniger komplex. Es eignet sich eine systemische Behandlung, damit der Hund wieder gesund wird. Es handelt sich dabei um eine lokale Therapie, die beispielsweise mit dem Einsatz eines Blutegels stattfinden kann. Des weiteren gibt es die Möglichkeit für eine lokale Behandlung mit Hormonen, dazu eignet sich z.B. das Dexamethason.

Falls eine systemische Behandlung keinen Erfolg mehr erzielen kann, muss der Hund chirurgisch behandelt werden. Die Haut um das Ohr wird dabei geöffnet und das Hämatom wird ausmassiert, bzw. ausgespült. Um ein erneutes Auftreten des Blutohrs zu verhindern, ist eine wichtige Nachsorge wichtig. Dafür werden spezielle Kompressen von beiden Seiten an dem Ohr befestigt, sodass diese Druck auf das Gewebe ausüben. Zusätzlich werden dem Hund Antibiotika verabreicht, um eine Entzündung der Wunde zu verhindern.

Auswirkungen – häufige vollständige Genese des Hundes

Bei einer nicht fachgerechten Behandlung des Hämatoms kann es zu einer Deformation der Ohrmuschel kommen. Dies liegt einer Veränderung des Bindegewebes und einer Knorpelerweichung zu Grunde. Nur in sehr seltenen Fällen hat der Hund Langzeitfolgen, normalerweise sind die Malinois schon bald wieder fit.

Falls es bei einem des öfteren zu der Entwicklung eines Blut Ohrs kommen sollte, kann es hilfreich sein eine Blutuntersuchung durch zu führen. Damit können eine mögliche Blutgerinnungsstörung oder eine verminderte Anzahl von Blutkörperchen ausgeschlossen werden. Dies sind zwar nur sehr seltene Gründe für das Auftreten eines Blutohrs, bei häufigen Krankheitsverlauf ist eine solche Untersuchung aber sehr sinnvoll.

About Malinois
Der Webmaster von Malinois schreibt über die Hunderasse Malinois weil er selbst einen Malinois Mischling besitzt und von dieser Rasse begeistert ist.

Schreibe einen Kommentar