Pfotenpflege

 

beim

Unsere richtig zu pflegen ist sehr wichtig, der ist glücklicherweise sehr pflegeleicht und robust. Trotzdem wird oftmals zu viel Wert auf Fell & Co. gelegt und die Pfoten geraten in Vergessenheit. Dabei tragen diese das ganze Gewicht des Malinois, sie sind jeder Jahreszeit, Kies, Schotter und vielen anderen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Falls das eher weniger Auslauf hat, sollten auch die Krallen regelmäßig geschnitten werden, da diese sonst zu lang werden und beim Laufen behindern. Auch die allgemeine und regelmäßige Untersuchung der Pfoten ist wichtig, da sie sich sonst entzünden und den schmerzen können.

Es ist empfehlenswert, die Pfoten des Hundes ab und zu einzucremen, aber vorsicht: zu weich sollten sie nicht sein, schließlich haben auch wir Menschen nicht umsonst Hornhaut. Und gerade der Hund trägt ja keine Schuhe und ist auf eine dicke Haut am Ballen angewiesen.

Ist sie allerdings spröde, trocken oder gar rissig, kann man natürliche Ringelblumensalbe, Melkfett oder Vaseline verwenden. Vor dem Kauf unbedingt darauf achten, dass das Produkt frei von Zusätzen, Duft- und Konservierungsstoffen ist. Höchstens einmal am Tag, vorzugsweise wenn das Tier sich zum Schlafen hinlegt und nicht mehr herumläuft, etwas Creme dünn auftragen.

Eine andere Variante zum Schutz der Pfoten sind Hundeschuhe. Diese sollte man allerdings nur einsetzen, wenn die Pfoten stark beansprucht sind. Außerdem ist auf Qualität und Jahreszeit zu achten.

Im Winter wird die Pflege der Pfoten noch wichtiger. Auch wir Menschen leiden in dieser Jahreszeit vermehrt unter trockener Haut. Bei unseren Vierbeinern kommt dazu, dass sie ständig auf Streusalz laufen und dieses in ihre Haut eindringt. Am besten sind solche Wege zu meiden, ansonsten sollten nach dem Spaziergang die Pfoten mit klarem Wasser abgespült und anschließend getrocknet werden. Ein lauwarmes Bad für die Füße ist ebenfalls zu empfehlen, insofern der sich nicht dagegen sträubt. Im Winter kann man einen speziellen Pfotenbalsam auftragen, hier am besten vor dem Rausgehen, da die Creme einen schützenden Film bildet. Ansonsten muss Eis unbedingt entfernt werden, welches sich oft zwischen den Zehen absetzt. Auch das dazwischen kann vorsichtig gekürzt werden, so verringert sich die Gefahr der Anhaftung von Schnee und Eis.

About Malinois
Der Webmaster von Malinois schreibt über die Hunderasse Malinois weil er selbst einen Malinois Mischling besitzt und von dieser Rasse begeistert ist.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.