Giftig für Hunde

Giftig für Hunde
und gefährliche Lebensmittel für den Hund

 

Die gefährlichsten und giftigsten für Hunde

Viele Hundehalter lassen ihren kleinen Liebling nicht nur an ihrem Leben teilhaben, sondern geben ihm auch die gleichen Mahlzeiten wie die menschlichen Familienmitglieder. Die Tatsache an sich, das man den Hund in seinen Alltag einspannt, ist genau richtig. Nicht aber, ihm die gleichen Lebensmittel zu geben. Die wenigsten Hundebesitzer wissen, was sie ihrem Tier antun können, wenn sie vermeintlich “ gute und leckere “ Dinge mit ihm teilen.
Ganz oben auf der Liste der gefährlichsten Lebensmittel für Hunde steht die beliebte . Nicht wenige Hundefreunde teilen Sie am Abend mit ihrem Vierbeiner, oder benutzen sie als günstige Belohnung. Davon ist jedoch abzuraten, da es besonders bei Bitterschokolade zu lebensgefährlichen Vergiftungserscheinungen kommen kann.In jeder befindet sich ausnahmelos das für Hunde gefährliche Purinalkoloid Theobromin. So kann selbst das kleinste Stückchen unangenehme Folgen haben.

Generell sind Produkte mit bei der Fütterung zu vermeiden. Diese Substanz ist aufgrund der Proteine in der Regel für Mensch und Tier sehr Gesund, beinhaltet dennoch Laktose(Milchzucker), die wiederum zu schlimmen Durchfall, Erbrechen und Feuchtigkeitsverlust führen kann. Wie auch bei den Menschen kann den Milchzucker nicht jeder Vierbeiner vertragen. Da Ausnahmen bekanntlich die Regel bestätigen, ist vor dem Verzehr von Milch der Tierarzt zu befragen in welcher Menge oder Form der Hund diese Flüssigkeit verträgt. Am gesündesten in jedoch das klare Wasser. Milch ist in der Ernährung eines Hundes weder vorgesehen noch notwendig.

Viele Personen sind der Meinung, ihrem Hund während des Kochens etwas Gutes zu gönnen und geben Ihm rohes Fleisch und Fisch. Einerseits ist es verständlich, denn wer hat noch nie „Bellos“ treuem Blick nachgegeben? Auf der anderen Seite sollte sich jeder Hundebesitzer im Klaren sein, das auch rohe Produkte für den vierbeinigen Freund giftig sein könnten. Insbesondere Schweinefleisch könnte ein Virus mit dem Namen “ Aujetzky Virus“ enthalten. Das ist für Menschen zwar harmlos und unbedenklich, aber für Tiere in jedem Fall tödlich. Aus diesem Grund muss Fleisch vor dem Verzerr aus Vorsicht bei mindestens sechzig Grad gekocht werden.

Es gibt eine weite Reihe an Lebensmitteln, welche Hunde nicht vertragen können und die sehr schädlich für sie sein können. Zur besseren Übersicht, welche Lebensmittel der kleine tierische Begleiter verträgt ist es nur gut, sich eine Liste vom Tierarzt zu besorgen. Ganz nach dem Motto „Schuster bleibe bei deinen Leisten“ ist es am sichersten, wenn die übliche Tiernahrung aus dem Discounter verfüttert wird.

About Malinois
Der Webmaster von Malinois schreibt über die Hunderasse Malinois weil er selbst einen Malinois Mischling besitzt und von dieser Rasse begeistert ist.

Schreibe einen Kommentar